Sie sind hier

Bürgerschaftliches Engagement

Die kommunalen Haushalte sind in der ILE-Region „Calenberger Land“ insgesamt sehr stark angespannt, so dass die Handlungsspielräume immer weiter begrenzt sind. Der demografische Wandel macht es aber erforderlich, neue Modelle der (kommunalen) Daseinsvorsorge zu entwickeln, um langfristig eine hohe Lebensqualität bieten zu können und um für alle Generationen attraktiv zu bleiben. Aufgrund der älter werdenden Gesellschaft wird es insgesamt zu einer Verschiebung der Bedarfe der (kommunalen) Daseinsvorsorge kommen. Eigenständiges Leben im Alter ist vor allem in den ländlich geprägten Teilräumen eine Zukunftsaufgabe auch als Frage der Alltagsbewältigung ohne eigenes Auto. Erste innovative Ansätze sind in der ILE-Region „Calenberger Land“ bereits vorhanden wie z.B. das Corvinus-Zentrum in der Ortschaft Wennigser Mark. In der Dorfmitte ist ein dörflich-kirchliches Kommunikationszentrum entstanden, in dem die Angebote der sozialen Infrastruktur vernetzt und gebündelt werden. Dieses Vorhaben kann beispielgebend für andere Projekte in der Region als auch in anderen Regionen sein. Weitere Initiativen in der ILE-Region „Calenberger Land“ sind z.B.:

Für die Mitgestaltung des Entwicklungsprozesses haben sich bereits über 50 Bürgerinnen und Bürger aus der ILE-Region „Calenberger Land“ bereit erklärt.